Ensample Goes School

Mit dem Projektformat „ENSAMPLE goes SCHOOL“ geben wir verschiedenen herner Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, unsere künstlerische Arbeit kennen zu lernen und selber künstlerisch aktiv zu werden.

 

Dabei wird eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit verschiedenen sozialen Hintergründen an die Kunstform des „Tanztheaters“ herangeführt und in Zusammenarbeit mit Rahel Steffen (Tanzpädagogin des ENSAMPLE) und den entsprechenden Tänzern und Choreografen eine eigene Tanztheaterproduktion auf die Beine gestellt. Den Abschluss dieser Projekt und Workshopreihe bildet die Präsentation der entstandenen Arbeit. Zudem wird das entstandene Stück für verschiedenen Kinder und Jugend Tanztheaterfestivals beworben, um so den TeilnehmerInnen einen Austausch mit anderen Kulturschaffenden zu ermöglichen.

„ENSAMPLE goes SCHOOL“ – Realschule Crange 2017

 

In der momentan entstehenden Produktion geht es um die Themen  „Heimat“ und „Zuhause sein“, dabei setzen sich die Kinder unteranderem intensiv mit folgenden Fragen auseinander: Wo fühle ich mich geborgen? Was bedeutet mein zuhause für mich? Was bedeutet es dieses zu verlassen und wieder zurück zu kehren? Was zeichnet mein Zuhause aus?

Als Material arbeitet die Gruppe mit den roten Getränkekisten welche auch schon im „Stück01“ des ENSAMPLE eine große Rolle gespielt haben.

 

Die Kooperation mit dem Ruhrwerk e.V.

 

Finanziert und unterstützt wird unser Projekt durch den Ruhrwerk e.V..

„Ruhrwerk e.V. wurde 2009 als gemeinnütziger Verein gegründet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Nachhaltiges für Herner Kinder zu bewirken und gleichzeitig das Engagement der Wirtschaft für soziale Projekte in unserer Region zu stärken. Mit Arbeit, Engagement, Spenden und Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Jugendarbeit realisieren wir einzigartige Events und Langzeitprojekte für eine gute Sache.“ Quelle: http://www.dasruhrwerk.de/verein.php