2020- Stillstand und Unruhe zugleich: Leere Straßen, leere Strände und leere Schauplätze in den ersten Monaten und zugleich mit jedem Monat danach, immer mehr Menschenmassen die auf die Straße gehen um für ihre Meinung und ihr Recht zu kämpfen.

STÜCK 04

Auch wenn das ENSAMPLE schon vor diesem schicksalshaften Jahr sein Thema „Unruhe“ bereits auswählte, zeigt insbesondere dieses Jahr zwischen Corona und weltweiten Protesten wieviel Unruhe in uns und in der Welt herrscht…

„Unruhe treibt durch die Gassen…“ das ist unser Anfang mit Stück04 und wir fragen uns was haben die Proteste gemeinsam? Welche Unruhe treibt einen selbst um auf die Straße zu gehen? Oder um NEIN zu sagen? Oder sich gegen etwas zu stellen?

In dem 4.Stück des jungen Tanztheater Ensembles aus Herne gehen zwölf junge Nachwuchstänzerinnen und Tänzer verschiedener Tanzstile diesen Themen und Fragen nach und geben denen Ausdruck und Bewegung. Es sind Breakdancer*innen, Balletttänzer*innen, Popping Tänzer*innen, Hip Hop und Modern Tänzer*innen die hier aufeinander treffen und gemeinsam ein Tanztheaterstück über die UNRUHE kreieren.

SPIELTERMINE

UA: 23.10.2020, 20:00 Uhr Flottmannhallen/ Eintritt: 8€ & 5€ Ermäßigt/ KEINE ABENDKASSE Reservierung bis zum 22.10. via Mail an k.frankl@ensample.de Veranstalter: ENSAMPLE, Deutsch &Frankl GbR in Kooperation mit dem FB Kultur / Stadt Herne

24.10 / 20.00/ Flottmannhallen/ Eintritt: 8€ & 5€ Ermäßigt/ KEINE ABENDKASSE Reservierung bis zum 22.10. via Mail an k.frankl@ensample.de Veranstalter: ENSAMPLE, Deutsch &Frankl GbR in Kooperation mit dem FB Kultur / Stadt Herne

12.12 / 19:30/ Schauspielhaus Bochum Kammerspiele / Tickets

13.12 / 19:30/ Schauspielhaus Bochum Kammerspiele / Tickets

DAS TEAM & WEITERES

VON UND MIT: Julia Keszler, Orim Tatari, Elena Roserschein, Mohammad AlHaji, Antoine Watermann, Selina Mic, Darbas Darbas, Lilian Schalla, Sezin Ince, Nida Sever, Henning Langer, Ameli Kremer, Charlotte Kessen

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Kama Frankl-Groß

CHOREOGRAPHIE: Kwame Osei & Hendrik Michalski

DRAMATURGIE: Christopher Deutsch

KOSTÜMBILD: Rahel Steffen

TECHNISCHE LEITUNG & LICHTDESIGN: Tanja Lewandowski

TEXTE: Auszüge aus John Lennon „Imagine“, Kyndra Kennedy „Black.Matters“, Kate Tempest „People`s faces”, Kama Frankl-Groß “Unruhe”

MUSIK: „Body Ambient“ von RYX, „Step Turns“ von Reptilicus, „Basementbird“ von Erlie Bird, „Praise“ von TrustBeatz

DANK AN: Ein großes Dankeschön an unsere Förderer, Unterstützer und alle, die uns bei den Proben, vor und hinter der Bühne unterstützt haben. Insbesondere unseren Näherinnen Gisela Groß, Najia Rahmani und Lucyna Ochat-Frankl. Danke auch ans Ko-Labor in Bochum für den Probenraum und an die Flottmann-Hallen, dass wir trotz der gegenwärtigen Umstände hier auftreten dürfen und dabei vom Team des Hauses unterstützt werden.

 

Eine Veranstaltung der Landesvereinigung kulturelle Jugendarbeit NRW und der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW in Kooperation mit dem ENSAMPLE. Gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW und in Kooperation mit dem FB Kultur/Stadt Herne.