Kama Frankl

LEBENSLAUF
*1986 im Ruhrgebiet geboren, studierte nach ihrem Abitur Theaterwissenschaft und Slavistik an der Ruhr-Universität

Bochum  Ihren Schwerpunkt legte sie auf den Bereich Theater und Performance im und für den öffentlichen

Raum mit dem besonderen Fokus auf die urbanen Künste und Kulturen Mit dem Masterstudiengang

„Szenischen Forschung“ ebenso an der Ruhr-Universität Bochum, konnte sie ihr Interesse an den öffentlichen Raum

vertiefen Neben dem wissenschaftlichen Studium inszenierte sie als freischaffende Künstlerin (Choreographin/ Regisseurin)

zahlreiche Projekte und Tanztheaterproduktionen an Theatern, Festivals und im Ausland

  Seit 2009 leitet sie das Junge Pottporus in Herne mit denen Projekte für Kinder und Jugendliche an und in Schulen,

künstlerische Austauschprojekte und das jährlich stattfindende Urbane Street Art Festival realisiert werden

In ihren Arbeiten sucht sie nach den Impulsen der Jugendkultur und versucht diese in ästhetischen künstlerischen Prozessen

erfahrbar zu machen. Der Schwerpunkt liegt hierbei bei den Jugendlichen selbst, die hierbei zu Akteuren

und Mitstreitern und vor allem zu ernst genommenen Künstlern ihrer Arbeiten werden Gegenwärtig ist sie

für das 2.Halbjahr 2015 Stipendiatin des NRW Nachwuchs- Stipendium Freie Kinder- und Jugendtheater,

hier wird sie in der Region nach neuen Theaterräumen und Kulturräumen forschen und in eine

eigenständige Performance Installation die Ergebnisse inszenieren.

Galerie_Kama

AUSWAHL EIGENER INSZINIERUNGEN
„Das passt doch in eine Schublade“, Tanztheater
(Schauspielhaus Bochum in Kooperation mit dem jungen Pottporus Herne 2012,

Regie: Kama Frankl Choreographische Mitarbeit: Sivan Isik, Lin Verleger )

„Bochumer Glückssuche“, Tanztheater
(Schauspielhaus Bochum in Kooperation mit dem jungen Pottporus Herne 2013,

Künstlerische Leitung: Kama Frankl, Martina van Boxen )
„Mõmentum“, Tanztheater
(junges Schauspielhaus Bochum in Kooperation mit dem jungen Pottporus Herne, Bochum 2014,

Künstlerische Leitung: Kama Frankl und Christopher Deutsch)
„EINSTÜCKWASSER“, Tanztheater
(junges Schauspielhaus Bochum in Kooperation mit dem jungen Pottporus Herne 2015,

Künstlerische Leitung: Kama Frankl und Christopher Deutsch )
„Stück 01“, Tanztheater
(Ensample, Herne 2015, Künstlerische Leitung: Kama Frankl, Lin Verleger und Christopher Deutsch).